Grundsätze des DRK

By | 27. November 2015

Das Deutsche Rote Kreuz hat sich in seiner Satzung unter anderem der Förderung der Gesundheit, der Wohlfahrt und der Jugend verpflichtet. Einer dieser Bereiche ist die Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen. Die Trägerschaft von Kindertageseinrichtungen gehört damit zum Aufgabenbereich des Deutschen Roten Kreuzes.

Für die Arbeit der DRK-Kindertageseinrichtungen bedeuten die Grundsätze:

Menschlichkeit: Wir achten das Kind als eigenständige Persönlichkeit.

 

Unparteilichkeit: Kinder lernen das Erkennen und Anerkennen der Individualität des Anderen ohne Ansehen von Staatsangehörigkeit, Rasse, Religion, sozialer Stellung, politischer Überzeugung oder den besonderen körperlichen und geistigen Bedingungen.

 

Neutralität: Vertrauen bilden und Konfliktlösungen gemeinsam erarbeiten.

 

Unabhängigkeit: Wir richten die Konzeption nach den Grundsätzen des Roten Kreuzes aus.

 

Freiwilligkeit: Kinder lernen sich aus freiem Willen für andere einzusetzen, ohne auf den eigenen Vorteil zu schauen.

 

Einheit: Einheit bedeutet ein konstruktives Miteinander unter der Idee der menschlichen Tätigkeit.

 

Universalität: Wir sind Teil einer weltweiten Gemeinschaft und fühlen uns der Idee des Roten Kreuzes verpflichtet.